Blog Beitrag

Aufzucht/Rearing Peckoltia sp. L15, der echte/the real vom/from the Rio Xingu

Eine kurze Zusammenfassung zur Aufzucht von Peckoltia sp. L15 aus dem Rio Xingu in einem EHK aus unserer Produktlinie Teknido. 23 ca. 7 Tage alte Larven (etwa 12 mm Länge) wurden am 25.11.2017 in den EHK eingesetzt, wurden 5x die Woche mit SAK-Spirulina, SAK-Mix und Frostfutter (Moina) gefüttert, hatten aber auch immer reichlich Walnussblätter als Snack verfügbar. Wartungsarbeiten während der Zeit: keine außer Füttern.

A brief summary of the rearing of Peckoltia sp. L15 from the Rio Xingu in an breeding box from our product line Teknido. 23 approx. 7-day-old larvae (about 12 mm in length) were put into the EHK on 25.11.2017, fed 5 times a week with SAK-Spirulina, SAK-Mix and frozen food (Moina), but they also always had plenty of walnut leaves  available as a snack. Maintenance work during time: none except feeding.

Am 27.1.2018 wurden 23 Juvenile im Größenbereich 32-41 mm entnommen, nach 63 Tagen gab es grob geschätzt einen Massezuwachs von 0,54 g (23 x 0,023 g) auf stattliche knapp 16 g (23 x 0,68 g), also knapp eine Verdreißigfachung der Biomasse. Die mittlere Wachstumsrate lag bei etwa 0,4 mm pro Tag.

On 27.1.2018, 23 juveniles in the size range 32-41 mm were removed, after 63 days there was a roughly estimated increase in mass of 0.54 g (23 x 0.023 g) to a respectable 16 g (23 x 0.68 g), i.e. almost thirty-fold increase in biomass. The average growth rate was about 0.4 mm per day.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Wieviele Welse kann man in einem EHK aufziehen? Beispiel Zonancistrus brachyurus L168

Auf Ausstellungen, Börsen und Messen stellen uns Kunden immer wieder die Frage, wieviele Jungfische