Welszucht

Hopliancistrus wolverine

Diese Art habe ich 2020 bei Pier Aquatics in Wigan erworben. Einige weitere Exemplare bekam ich Anfang 2022 von Ingo Seidel von aqua-global, Werneuchen. 2021 wurde diese Art (die vermutlich mit mehreren L-Nummern bei uns im Hobby vertreten ist, L17, LDA15) von Oliveira et al. als Hopliancistrus wolverine beschrieben . Es ist eine relativ klein bleibende Art aus dem Rio Xingu (max. etwa 18 cm SL). Nach Ingo Seidel ist Hopliancistrus wolverine ein reiner (Algen-)Aufwuchsfresser. Dies kann ich aktuell eindeutig bestätigen, denn seitdem ich die Art in einem großen Becken mit guter Beleuchtung und ausreichendem Algenbewuchs auf den Steinen halte, kann man die Art nahezu den ganzen Tag aktiv auf diesen Flächen fressen sehen.

 

Gut zu erkennen sind die gattungstypischen maximal drei sehr kräftigen, hakenförmig gebogenen Odontoden auf dem beweglichen Zwischenkiemendeckel. Die können richtig weh tun!

de Oliveira RR, Zuanon J, Py-Daniel LHR, Birindelli JLO, Sousa LM (2021) Taxonomicrevision of Hopliancistrus Isbruücker & Nijssen, 1989 (Siluriformes, Loricariidae) with redescription of Hopliancistrus tricornis and description of four new species. PLoS ONE 16(1): e0244894. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0244894